0%

Philipp Bröckl

Nice und smooth streicht Philipp über seinen geschmeidigen Ziegenbart, während er innerlich schon anfängt, das Wireframing in Webdesign zu übersetzen. Der lautstarke Gitarrensound seiner Lieblings-Hardcore-Songs hilft ihm dabei, selbst die feinsten Design-Elemente vorab zu visualisieren. Philipp liebt Details und Details lieben Philipp. Eine natürliche Symbiose, die in UX aufgeht, um Millionen von Website-Besucher*innen täglich gigantische Freude zu bereiten. Mit seinem Röntgenblick sieht er außerdem hinter die Fassaden fremder Frontends. Denn Philipp spricht nicht nur CreativeCloud-Shortcuts, sondern auch die ein oder andere Programmiersprache.


Wer hier noch so arbeitet